Lebensqualität für unsere Stadt  ->  archiv

Archiv      alle Einträge anzeigen
Viertes Protokollbuch   
von:    
am: 23.03.21, 12:34   

Vorwort zum     

"Vierten Protokollbuch  des Verkehrs-und Verschönerungsvereins Rhoden  e.V. 1889"

 

Der Verkehrs-und Verschönerungsverein wurde im Jahre 1898 von Herrn Rektor und Pastor Theodor Grünewald gegründet. Er wurde  in der  in den 1890er Jahren einsetzenden zweiten Phase der Industriellen Revolution in Deutschland   in einem Jahr / Zeitalter der „Aufbruchstimmungen „ des damaligen  Kaiserreiches gegründet,  wie  viele andere Vereine, z.B. Turn-und Sportverein, Wandervereine, Heimatvereine, Genossenschaften, etc.

Der Verkehrs-und Verschönerungsverein setzte sich zum Ziel, die unmittelbare Umwelt der Menschen von und um Rhoden zu verbessern,  die Menschen aber auch  in die  durchzuführenden Maßnahmen einzubinden bzw. mit einzubeziehen. So entstanden viele kleine Einzelmaßnahmen, die sich  in der heutigen Gemarkung ( viele Feldholzinseln ) wiederfinden, wobei die Inhalte der „Statuten" vom 24. Jan. 1898   sich in dem fast 120 Jahren alten Verein  stark verändert haben.  Die heutige Satzung des Vereins trat am 05. März 1969 in Kraft und ersetzte die bisherige geänderte  Satzung bzw. Statuten vom 28. Jan. 1900 bzw. 1898. Der Verein wurde in das damalige Vereinsregister mit der Nr. „0" eingetragen.

Die ersten beiden Protokollbücher wurden von unserem  Mitglied Erwin Brüne , Rhoden,  übertragen und  in einem für Jedermann leserlichen Schreibtext verfasst. Die Protokolle sind veröffentlicht  in der Homepage des Vereins.

Das  erste Protokollbuch

Beginnt   am 24. Jan. 1898 und endet mit dem letzten Eintrag vom 12. Juni 1903.

Das zweite Protokollbuch

beginnt am 25. Jan.  1903 und endet mit der Jahreshauptversammlung am 29. März 1933

Darüber hinaus gibt es ein weiteres  Protokollbuch,  beginnend am 21. Juni 1929,  in dem  Vorstandssitzungen und Versammlungen festgehalten wurden. Es wurde beendet mit der letzten Eintragung vom 05. August 1933.

Das dritte Protokollbuch

 beginnt am 03. Juni 1949 und endet mit der Jahreshauptversammlung am 17. März 2016.

Der Tradition,  der Vergangenheit gerecht zu werden und sich nicht der Neuzeit zu unterwerfen,  wurde ein   viertes   Protokollbuch angeschafft.

Der Vorstand glaubt, dass die Protokollführung  mit einem Buch für die Zukunft  besser und nachhaltiger  ist  und  dass  evtl.  beim Wechsel von    Vorstandskollegen die Aufzeichnungen verschwinden könnten  und nach Jahrzehnten  keiner mehr nachschlagen kann.

Chronisten des Ortes begrüßen diese Einstellung.

Ich wurde am 05. April 1993 zum Geschäfts- und Schriftführer von der Versammlung   gewählt und wollte dieses Amt nur vorübergehend bekleiden,  da sich kein Mitglied  bereiterklärte für diese Arbeiten. Der Verein wurde  zur der Zeit von Helmut Appel geleitet. Er kündigte schon damals an, seine über 10 Jahre Vorstandsarbeit zu beenden.  Man sprach von einer Auflösung des Vereines.  Der  Verein hatte  keine großen Einnahmenquellen  außer den Mitgliedsbeiträgen.

Eine besonders schwierige Zeit war das  Jahr 1994 und die  folgenden,  als Helmut  Appel seine Vorstandsarbeiten aufkündigte. Am 23. Mai 1996 wurde Herr Friedrich Wilhelm Tewes  zum Vorsitzenden gewählt.

Im Jahr 1998 wurde das 100 jährige Jubiläum des Vereines in würdiger Form gefeiert und vergangene  Zeiten aufgearbeitet. Festredner war seinerzeit der Bgm. a. D. Günther Rehbein, Willingen, der mehre Jahre Bürgermeister in Rhoden war und die Vereinsgeschichte bestens kannte.

Die Jubiläumsfeier fand in der Gaststätte „Zum Krug" statt.

Wir hatten damals einen Mitgliederbestand von über 100   Rhoder Bürgern.

 Aus  heutiger Sicht ist der Mitgliederbestand überaltert, neue junge Mitglieder zu gewinnen scheitert oft an deren vielfältigen Aufgaben in anderen öffentlichen Institutionen oder mangelndem Interesse.

Ob der Verein weitere 100 Jahre und länger existent sein wird, bleibt der Zukunft überlassen.

Ich habe versucht, die Protokolle,  sachlich abzufassen und auf ausschweifende Nebensächlichkeiten zu verzichten.

 

Wir wollen nicht versäumen, unsere  Aktivitäten der vergangen 10 Jahre ab 2016 rückwärts vorzustellen:

 > Dacherneuerung der historischen Heinemannhütte im Rhoder Forst auf der „Hude"     Eigentümer:              Dom.-Verwaltung bzw. Landkreis)   rd.  5.000 €  mit hohen Eigenleistungen

> Anschaffung von 5 Banksitzgruppen          rd.  1.800  €

> Herrichten eines markanten Platzes („Schotteplatz")  im Forst Stock 

   mit    Sitzgruppen für Wanderer und Radfahrer mit wenigen Mitteln    ca.  550 € ,  aber    hohen                 Eigenleistungen 

> Beteiligung an der Erhaltung der Ruine Alt Rhoden - s. Hess. Kulturpreis 2013    rd.   500  €  Zuschuss

 

Staatssekretär Jung übergibt Ehrenamtspreis in der Denkmalpflege 2013 - „Mit großem Einsatz zum Erhalt des kulturellen Erbes beigetragen"

Bild

Preisträger: Lokale Agenda 21- Diemelstadt - Historisches Ortsbild - Diemelstadt e.V. - Verkehrs- und Verschönerungsverein Rhoden - Waldeckischer Geschichtsverein Bezirksgruppe Diemelstadt

 

> Unterhaltung und Freischneiden von mehr als 28 Bänken  jährlich in der Gemarkung  Rhoden entlang von Wander- und Radfahrwegen,  verbunden  mit hohen  Eigenleistungen. Zwischenzeitlich wurden neue Motorsensen und Freischneider erworben.

> Erledigung von Öffentlichkeitsarbeiten in Kooperation mit der NABU und  dem   Waldeckischen Geschichtsverein, HSOB, Walme Badverein,  wie Pflegen von Sumpflandschaften, Erhalt von    Kulturstätten wie  die „Kunst" im Rhoder Forst, Pflege von Obstbaumwiesen, Unterhaltung eines Forstlehrpfades,  verbunden mit  hohen Eigenleistungen

> Errichtung bzw. Neubau einer Wander-Schutzhütte im   Rhoder Forst im Jahr  2007 mit  rd.  3.500 €   und  hohen Eigenleistungen 

> Unterhaltungsarbeiten an einem vor 40 Jahren angelegten Forstlehrpfad   - jährliche Eigenleistungen -

>  01. Mai -Frühwanderungen  ( rd. 20 Jahre ) ab 7:00 Uhr zu versch. Themen mit der NABU Diemelstadt und oft unter der Führung von Manfred Burth, ehem. Revierleiter  Rhoder Forst.

Die reinen Materialkosten betrugen in den vergangen Jahren  mehr als

                           rd.   15.000 €.

Die Kosten wurden aus der Vereinskasse und teilweise durch

 Spenden / Zuschüsse  aufgebracht.

Wir sind immer auf die Unterstützung des Bauhofes der Stadt Diemelstadt angewiesen und werden vorbildlich, sowohl von den jeweiligen Bürgermeistern als auch von den Damen und Herren der Verwaltung unterstützt.

Der Vorstand arbeitet auch in der Agenda 2010 mit.

Diese Aufzählung könnte beliebig erweitert werden,

Der Verein besteht zur Zeit  ( 2016 ) aus rd. 80 Mitgliedern.

Ältere Aktivitäten    alle aufzuzählen     führen  zu weit.

Wir sind immer dankbar, wenn wir von  „Nichtmitgliedern / Förderern"  bei all unseren Aktivitäten unterstützt werden.

Die vorhandenen Protokollbücher werden dem Diemelstädter Stadtarchiv zur Verfügung gestellt bzw. zu Aufbewahrung überlassen.

Die damaligen Statuten mit Gründungsmitgliedern  vom  Jan. 1898 sind im jetzigen Protokollbuch enthalten und sollten Anlass für künftige Generationen sein, im Geist der „Damaligen" die Zukunft des Vereins zu gestalten bzw. weiter zu entwickeln.

 

Wir wollen jedoch die jeweiligen Vorstände, die in den letzten 20 Jahren agiert haben festhalten.

 

 

                                                              Bild

 

Von      links                         nach                                                 rechts :

R. Schäfer                           Fritz Ristein                                       Friedrich Wilhelm Tewes

Geschäftsführer                  Kassier seit 1964 und                          Vorsitzender seit 1996

  seit 1993                           gab sein Amt nach

                                          48 Jahren ehrenamtlichen

                                          Tätigkeit  im Jahr 2013 ab.

 

Im Jahr 2013 wurde der Vorstand wieder neugewählt:

 

 

                                                                 Bild

 

Von links:

Reinhard Schäfer, Rudolf Beisinghoff, Friedrich Wilhel Tewes, Fritz Ristein,  Bgm. Elmar Schröder

 

Im Jahr 2013 wählte die Versammlung den langjährigen Kassierer Fritz Ristein

 zum Ehrenvorstandsmitglied

 

                                                                     Bild

 

 Fritz Ristein

 

Er verstarb  am   19. November 2019 und wurde am 25. Nov. 2019 beeredigt.                                                                                                                                                                                                               - Nachruf -                                                                                                            

s. Nachruf, verlesen von Herbert Dinger,

da er auch gleichzeitig für die WG Diemelstadt sprach.

 

 

  Im Jahr 2016 wurde der Vorstand  neu gewählt:

                                                                             Bild

 

Von links:

Bgm. Elmar Schröder, Reinhard Schäfer, Friedrich Wilhelm Tewes, Ortsvorsteher Bernd Flamme, und Kassierer Helmut Römer                      

 

Bedauerlicherweise müssen wir zur Kenntnis nehmen, dass unser Vorsitzender Friedrich Wilhelm ( genannt Willi  ) Tewes  am 19. Febr. 2020 verstorben ist.  Sein Gesundheitszustand hatte sich in den letzten Monaten zunehmend verschlechtert.

 Er war seit Mai 1996 ununterbrochen  Vorsitzender unseres Vereins.  Wir verlieren in ihm eine engagierte  Persönlichkeit. Er stellte seine Gebäude dem Verein über 25 Jahre  unentgeltlich  zur Unterbringung von Bänken und Sitzgruppen zur Verfügung.

 

 

 

                                          Nachruf

 

Der  Verkehrs- und Verschönerungsverein  Rhoden  e.V.  nimmt Abschied  von seinem langjährigen

1. Vorsitzenden,

Herrn

                                                   Friedrich Wilhelm Tewes,

 

 der am 19.2.2020 nac h schwerer Krankheit verstorben ist.

Er war seit   Mai 1996 Vorsitzender unseres Vereins und hat diesen besonders in seiner Zeit als

selbständiger  Handwerksmeister  tatkräftig unterstützt.   Aber auch als sein Wirken krankheitsbedingt eingeschränkt war, stand er uns stets  beratend zur Seite.

 

Wir sprechen  Friedrich Wilhelm  Tewes für seine Dienste  Dank und  Anerkennung aus und werden ihm ein

ehrendes Andenken bewahren.

 

Für den Vorstand:

 

Reinhard Schäfer                                                                Helmut Römer

  Geschäftsführer                                                                Kassierer