Lebensqualität für unsere Stadt  ->  archiv

Archiv      alle Einträge anzeigen
Jahreshauptversammlung vom 27. Okt. 2021   
von:    
am: 02.11.21, 12:41   

 

                                   Niederschrift über die Mitgliederversammlung

des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Rhoden e. V.

am Mittwoch,  27. Okt.  2021 um 19:00 Uhr

im Gemeinschaftshaus Rhoden                                 

 

 

 

Tagesordnung:

 

1. Begrüßung

2.  Protokoll der letzten Mitgliederversammlung

3. Bericht des Vorsitzenden

4. Bericht des Kassierers

5. Bericht der Kassenprüfer

    a. Beschluss über die Entlastung des Kassierers und des gesamten Vorstandes

    b. Benennung eines(er) weiteren  Kassenprüfers(in), da Herr W. Heinemann ausscheidet

6. Neuwahl des Vorstandes

    a.  Wahl eines Wahlleiters - Vorschlag Vorstand:   Bgm. Elmar Schröder -

    b.  Wahl eines Vorsitzenden/Vorsitzende

    c.  Wahl eines Geschäftsführers/Geschäftsführerin

    d.  Wahl eines Kassierer/Kassiererin

7. Ortschronik Rhoden   - Sachstandsbericht durch Friedrich Hübel -

8.  Naturschutzmaßnahmen vor dem  Quast   - Sachstandsbericht -

8. Verschiedenes

 

 

Der Einladung zur Mitgliederversammlung waren  16 Personen gefolgt,

 (15 ordentliche   Mitglieder  und 1 Gast).

Zur Jahreshauptversammlung wurde eingeladen durch Schreiben mit Tagesordnungspunkten vom  30. Sept.  2021. 

Hinweis auf die Mitgliederversammlung erfolgte außerdem  in  der WLZ  vom 25.10.2021.

 

 

Punkt   1:    Begrüßung

 

Der Geschäftsführer, Herr Reinhard Schäfer,  begrüßt die Erschienenen, besonders Herrn  Bürgermeister Elmar Schröder und Ortsvorsteher Bernd Flamme.

 

Die  Tagesordnungspunkte liegen allen Mitgliedern vor,  sowie  

das Protokoll vom  24. Nov. 2016.

 

 

Punkt    2:  Kenntnisnahme / Änderungsvorschläge zum Protokoll der      

                   Mitgliederversammlung vom  24. Nov.  2016

 

Erwin Brüne fragt an, ob im Jahre 2016   2 Jahreshauptversammlungen stattgefunden hätten, und zwar am 24.11.2016 und im März 2016.

Der Geschäftsführer berichtet, dass es sich bei der Versammlung vom März 2016 um eine

Außerordentliche Mitgliederversammlung zum Thema „Quast" handelte.

 

Das vorliegende Protokoll  wird   von den Anwesenden akzeptiert.

 Der Geschäftsführer berichtet :

 

Es  werden nur  die wichtigsten Themen und Arbeiten der letzten 48  Monate  wiedergegeben. Aufgrund der Pandemie ruhte das Vereinsleben seit Febr. 2020 außer den notwendigen Pflegemaßnahmen um die aufgestellten Bänke.

Die Mitgliedschaft des Vereins im Tourismusverband würde gekündigt. Diese Art der Werbung ist nicht mehr zeitgemäß und kostspielig (ca. 270 €  jährlich).

 

 

3. Gedenken der Verstorbenen

 

Der Geschäftsführer berichtet, dass seit der letzten Mitgliederversammlung im November  2016   8 Mitglieder verstorben sind, verliest die Namen  und lässt der Verstorbenen durch eine Schweigeminute gedenken.

In diesem Zusammenhang erinnert Reinhard Schäfer daran, dass Willi Tewes

dem Verein  jahrzehntelang einige Gebäude zur Nutzung kostenlos überlassen hat.

 

 

Punkt  4:  Bericht des Kassierers

 

Er  berichtet  über  die Kassenlage:    per  Kassenstichtag  vom         25.  Okt. . 2021      

> Girokontobestand und Sparbuchbestand  bei der KSK                                       

                                                     Gesamtbestand von   rd.                        6.532,78 €   

 

Die Beiträge für das Jahr 2021 wurden fast vollständig eingezogen!

 

Bei Kassenübergabe        im Nov. 2016          Bestand:      5.668,10   €

1

abzügl. Rückbuchung vom Dez. 2016                         ./.        15,92   €      5.652,18 €

 

Einnahmen in den letzten 48 Monaten                                                       5.538,00  €

durch Beiträge, Spenden und Zuschüsse Wiesbaden

 

Ausgaben in den letzten    48 Monaten                                                       4.673,65  €

für  Arbeitsmaterialen,  z.B. Motorsensen u. ä.

 

Somit  Saldo  neuer  Kassenbestand  per 25. Okt. 2021  :                            6.532,78  €

 

 Der Verein hat    zur   Zeit   60  Mitglieder. 

 

5. Bericht der Kassenprüfer

 

a.     Über die Kassenprüfung wurde von Herrn Werner Heinemann   und  Bernd Flamme     berichtet.

            Beanstandungen wurden  nicht festgestellt. Siehe Protokoll v. 25. 10. 2021

            Die Mitgliederversammlung  beschloss mit Mehrheit bei  Enthaltung der            Betroffenen, 

            dem Kassierer und dem gesamten Vorstand  Entlastung zu erteilen.         

 

  b. Benennung eines(er) weiteren  Kassenprüfers(in), da Herr Werner Heinemann     

       ausscheidet.

    Aus der  Mitte der Mitgliederversammlung  wird   Herr Martin Guntermann     vorgeschlagen und  für die Dauer von 3 Jahren zum weiteren Kassenprüfer gewählt.

 

 

 6. Neuwahl des Vorstandes

 

Der Geschäftsführer Schäfer berichtet:

 

            Turnusgemäß hätte  die  Neuwahl eines Vorstandes  im Nov. 2019

erfolgen müssen, wurde aber einvernehmlich auf das Frühjahr 2020 terminiert.         Die Pandemie (Corona) hat allen Vereinen eine lange Durststrecke von mehr              als  16 Monaten verpasst. Vereinstätigkeiten mussten eingestellt werden.

Im Febr. 2020 verstarb Willi Tewes,  und ein neuer Vorsitzender musste gefunden werden.

           

Wir sind glücklich,  mit Joahim Oellrich eine Person gefunden zu haben,

die das Steuer des   Bootes   V. V. Rhoden  e. V.     für Jahre  führen kann.

Er ist jung, dynamisch und  voller Ideen. Er wird  den Verein in eine weitere Zukunft führen.

Herr Oellrich stellt sich vor und erläutert  seine Ziele.

          

          Wahl eines Wahlleiters  -  Vorschlag Vorstand:   Bgm. Elmar Schröder -

          Von der Versammlung wird Herr Bgm. Elmar Schröder als Versammlungsleiter  

          gewählt..   Herr Schröder gibt kurz den Wahlmodus bekannt.

          Auf geheime Abstimmung wird verzichtet. (offene Abstimmung durch Handzeichen)

 

    a  Wahl eines Vorsitzenden/Vorsitzende

          Aus  der Mitte der Versammlung wird  Herr Joachim Oellrich    vorgeschlagen.

           Keine weiteren Vorschläge ! 

          Wahlergebnis: 15 wahlberechtigte Mitglieder  ; 

          14 Ja ,     0 nein Stimmen,     1 Enthaltung, 

          Herr Oellrich nimmt die Wahl an,  und ihm wird vom Wahlleiter gratuliert.

 

 

    b.  Wahl eines Geschäftsführers/Geschäftsführerin

            Wiederwahl des Geschäftsführers wird vorgeschlagen,

            keine weiteren Vorschläge und offene Abstimmung.

            Wahlergebnis:  15 Wahlberechtigte

            14 Ja-Stimmen    bei 1 Enthaltung, 

            Herr Schäfer nimmt die Wahl an,  und ihm  wird vom Wahlleiter gratuliert

 

 

    c.  Wahl eines Kassierer/Kassiererin

            Wiederwahl des Kassierer wird vorgeschlagen,

keine weiteren Vorschläge und offene  Abstimmung

            Wahlergebnis:  15 Wahlberechtigte

            14Ja-Stimmen    bei 1  Enthaltung, , 

            Herr Römer nimmt die Wahl an, und ihm  wird vom Wahlleiter gratuliert

 

 

 

 

 

7. Ortschronik Rhoden  - Sachstandbericht durch Friedrich  Hübel -

     „Die Geschichte Rhodens  aus 6 Jahrhunderten"

 

Herr Hübel berichtet über den Inhalt  des von ihm verfassten Buches, welches aus 2             Bänden besteht, und verliest eine Passage daraus. Er berichtet weiter, dass für dieses Buch noch ein Betrag von ca. 14.000 € ungedeckt ist und hofft auf zahlreiche Sponsoren.

Es wird eine Spende vom V.V.Rhoden  in Höhe von 500 € zugesagt und von den Anwesenden durch Handzeichen bei 2 Enthaltungen bestätigt. Herr Bgm. Schröder gibt bekannt, dass von der Stadt  ein Zuschuss von 3000 € gewährt wird.

 

 

8.  Projekt Quast   - Sachstandsbericht -

Der Geschäftsführer verweist auf die  Erläuterungen (Punkt 8), die der Einladung beigefügt waren.  Das Projekt kann aus  kosten- und versicherungsrechtlichen Gründen  z.Z. nicht weiterverfolgt werden.

 

9. Verschiedenes

 

Herr Rudolf Beisinghoff berichtet,  dass auf seinem und anderen Grundstücken  noch „Kunstbänke" stehen, die er gern im Schlosspark aufstellen möchte. Der Grundstückseigentümer, die Domanialverwaltung Bad Arolsen, ist damit einverstanden, möchte aber nicht die  Betreuung der Bänke und die versicherungsrechtliche Haftung

übernehmen.  Auf Anfrage  entgegnet Bürgermeister Schröder, dass derjenige haftet, auf dessen Grundstück die Bänke stehen. Bezüglich der Betreuung der Bänke berichtet Helmut Römer,  dass er mit den 30 Bänken vom Verein ausgelastet sei, zumal er auch in diesen Bereichen den Müll u.ä. entsorge.  Bgm. Schröder gibt außerdem zu bedenken, dass das Aufstellen von Bänken die Bürger zum Verweilen einlädt, was von der Domanialverwaltung offensichtlich nicht gewünscht wird. Der Zugang zum Park ist zeitweise mit einem „roten Flatterband"  abgesperrt .

 

Herr Walter Bracht spricht den Fußweg von Gasthaus Bremer zur „Steinmühle" an  und bemerkt, dass hier kein wesentlicher Fortschritt erkennbar ist.  Hierzu berichtet Herr 0ellrich als stellv. Abteilungsleiter der Flurbereinigungsbehörde, dass die TG mit Herrn Bremer in Verbindung steht.

Außerdem regen die Herren Bracht und Hübel das Freischneiden von Wegen und Plätzen an. Herr Schröder berichtet,  dass der Bauhof nicht alle Arbeiten bewältigen könne und hierzu Eingaben bzw. Vorschläge gemacht werden müssten.

 

Um 21.15 Uhr schließt  der Geschäftsführer die  Sitzung,  dankt für die rege Aussprache und wünscht allen einen guten Heimweg

 

 

gez. R.  Schäfer                                                           gez.   J.  Oellrich                Geschäftsführer                                                               Vorsitzender

 

 

Anlagen:  Einladung

Anwesenheitsliste